News und Infos für Autofahrer

KFZ-Elektrik

Autoelektrik

Mechanik und Elektronik gehen bei heutigen Fahrzeugen eine untrennbare Symbiose ein. Sei es die Sensorsteuerung für Scheibenwischer oder Licht, die elektronische Wegfahrsperre, das Motormanagement oder die umfassende Information durch den Bordcomputer mit integrierter Kommunikation, Entertainment und dem Navigationssystem.

Entsprechend wachsen die Anforderungen an Reparaturwerkstätten weit über die früheren Arbeitsfelder Anlasser, Lichtmaschine, Zündung und Beleuchtung hinaus.

Wer repariert Autoelektrik und -elektronik?

Bei neuen Fahrzeugen mit Garantie ist meist der erste Ansprechpartner bei Störungen oder Ausfall elektronischer Komponenten die Markenwerkstatt. Dort ist man mit den spezifischen Fehlerursachen einzelner Baureihen normalerweise bestens vertraut und hält alle technischen Unterlagen und Geräte zur Fehlerdiagnose und -beseitigung vor.

Nach Ablauf der Garantie oder aber einem Unfall mit einer teilweisen Zerstörung der Elektronik ist der freie Karosserie- und Fahrzeugbau-Meisterbetrieb als Reparaturbetrieb ebenfalls bestens geeignet. Dort ist das Know-how ist in der Regel ebenfalls vorhanden.

Spezialthema: Klimaanlage nachrüsten, reparieren, warten

Die Klimaanlage ist ein bedeutendes Komfortmerkmal in vielen neuen Fahrzeugmodellen und entsprechend hoch ist der Bedarf, sich in Fahrzeugen ohne serienmäßige Klimaanlage nachträglich ein solches Gerät einbauen zu lassen.

In fast allen Karosserie-Fachbetrieben finden Sie mittlerweile kompetente, speziell für den Einbau und die Wartung von Klimaanlagen geschulte Mitarbeiter, denen Sie die Nachrüstung, Reparatur und Wartung bedenkenlos anvertrauen können.

Häufig unterschätzt wird jedoch der Wartungsbedarf einer Klimaanlage: Sinkt der Kühlmittelstand unter ein bestimmtes Level, kann der Klimakompressor erheblichen Schaden nehmen. Deshalb sollten Sie Ihre Klimaanlage – auch die serienmäßig eingebaute – einmal pro Jahr von einem Fachmann checken lassen.

Wer ist der geeignete Partner für die Nachrüstung mit Elektronik?

Anders als früher, wo sich die Fragen darauf beschränkten: „Wer baut in meinen Wagen ein Radio ein?”, lässt sich die pauschale Frage nach einer möglichen Nachrüstung von Elektronik heute nicht mehr beantworten.

Vom Navigationsgerät über die Freisprechanlage bis zur Rückfahrkamera oder der elektronischen Reifendrucküberwachung gibt es im Markt der Fahrzeugelektronik unzählige Geräte und Angebote. Ob und welche davon mit Ihrem Wagen kompatibel sind, muss in jedem Einzelfall geprüft werden.

In der Zukunft rückt der flexible Datenaustausch im Fahrzeug noch mehr in den Vordergrund

Um die Kommunikation der verschiedenen Steuergeräte und elektronischen Komponenten untereinander zu vereinfachen und die erforderlichen, schier endlosen Kabelstränge zu reduzieren, steht bei den meisten Autoherstellern die Schaffung von flexiblen Schnittstellen im Vordergrund der Entwicklung.

Heute werden fast bei allen Fahrzeugherstellern und bei Nutzfahrzeugen verschiedene Datenbussysteme eingesetzt. Diese ermöglichen u. a. den Anschluss mehrerer Geräte an das gleiche Kabel und vernetzt diese miteinander. Erst so werden innovative Technologien, wie z. B. in Kurven mitlenkende Scheinwerfer, ermöglicht, die auf der Kommunikation zwischen Lenkwinkelsensoren und der Scheinwerfersteuerung beruhen.

Aufgrund der kontinuierlichen technischen Weiterentwicklung ist es für alle Werkstätten unumgänglich, Mitarbeiter turnusmäßig weiterzubilden und den Werkzeugbestand stetig zu erneuern und zu erweitern. Bei Ihrer Werkstattwahl sollten Sie deshalb auch den Aspekt der „Modernität” des Betriebs berücksichtigen.

Top News