News und Infos für Autofahrer

Beleuchtung einstellen

Beleuchtung

Sehen und gesehen werden: Der Beleuchtung kommt für die Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeugs eine ganz besondere Rolle zu. Deshalb sollten Sie vor jeder Fahrt die Funktionsfähigkeit aller Leuchten überprüfen.

Aber nicht nur Fahrscheinwerfer, Blinkleuchten und Bremsleuchten sind für eine sichere Fahrt erforderlich. Auch auf die Instrumentenbeleuchtung und die Kontrolllampen am Armaturenbrett müssen Sie sich jederzeit verlassen können. Ausgefallene Warnlampen zum Beispiel können schwere technische Defekte nach sich ziehen.

Der Austausch eines Leuchtmittels ist nicht in jedem Fall selbst durchzuführen

Früher war es ein Kinderspiel, die Leuchtmittelbirnchen des Fahrzeugs selbst zu wechseln. Diese Zeiten sind jedoch vorüber. Komplexe Bauweisen, filigrane Elektronik und vielfältige Leuchtmittel legen heute eine fachgerecht ausgeführte Wartung und Reparatur nahe.

Da der Lichtabstrahlwinkel jedoch selbst bei fabrikneuen Birnen nicht immer der gleiche ist, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Scheinwerfer nach dem Austausch der Leuchtmittel wieder korrekt eingestellt werden.

Ist mehr als eine Leuchte ausgefallen, handelt es sich wahrscheinlich nicht um einen einfachen Leuchtmittelverschleiß. Spätestens jetzt empfiehlt sich der Besuch in einer Fachwerkstatt, die mit Erfahrung und geeigneter Ausrüstung die Fehlerursache an Sicherungen, am Schalter, an der Elektronik oder am Bordcomputer aufspüren kann.

Wenn Karosserie-Montage ins Spiel kommt, lohnt sich der Besuch in der Fachwerkstatt immer

Bei Ausfall von schwer zugänglichen Leuchten sollten Sie stets eine Fachwerkstatt aufsuchen, um Beschädigungen am Fahrzeug zu vermeiden. Bei manchen Fahrzeugmodellen sind selbst die Rückleuchten und Hauptscheinwerfer nur mit Demontage ganzer Bauteile zu erreichen. Hier ist der Besuch in einem Meisterbetrieb, wie zum Beispiel einem der Mitgliedsbetriebe des ZKF unumgänglich.

Bei LED-Leuchten und bei Xenonlicht ist der Werkstattbesuch Pflicht

Bei Xenon-Lampen wird durch Zünden eines Edelgases mit hoher Spannung (mehrere tausend Volt) ein Lichtbogen erzeugt. Aufgrund der Gefahr, die von diesen hohen Spannungen ausgeht, ist der Lampenwechsel „in Eigenregie” nicht erlaubt.

Bei LED-Rückleuchten und Hauptscheinwerfern können die Leuchtmittel nicht ausgetauscht werden. Hier muss der gesamte Scheinwerfer fachgerecht ausgewechselt werden. Auch dafür sollte der Wagen unbedingt in eine Fachwerkstatt gebracht werden.

Top News